Die Feuerwehren Ober- und Unterägeri sind mit einer neuen Autodrehleiter ausgerüstet.

Zusammen mit der Bevölkerung, geladenen Gästen und bei schönstem Sonnenschein wurde das Fahrzeug am Samstag, 27.09.2014 in Oberägeri feierlich eingeweiht.

Punkt 10.30 Uhr ertönten musikalische Klänge der Harmoniemusik Oberägeri durchs Dorf. Hinter der Musik marschierten die Feuerwehrfrauen- und Männer der beiden Feuerwehren Ober- und Unterägeri, gefolgt von 14 festlich geschmückten Feuerwehrfahrzeugen. Beeindruckt von der Vielfalt beider Feuerwehren, nutzte gross und klein die Gelegenheit zur Besichtigung aller Fahrzeuge und liessen sich Einsatzmöglichkeiten und Ausrüstung erklären. Mit der Anschaffung einer neuen Autodrehleiter hat die bestehende mechanische Leiter aus dem Jahre 1983, welche nur Rettungen bis 22 Meter zuliessen, ersetzt. Die beiden Feuerwehrkommandanten, Alois Rogenmoser, Oberägeri und Enzo Serratore, Unterägeri rühmten die gute Zusammenarbeit der verschiedenen Stellen bei der Evaluation und Zusammenstellung des Fahrzeuges. Insbesondere geht der Dank an Leutnant Thomas Fries, der die Beschaffung leitete. Sie sind überzeugt, jetzt ein wendiges, flexibel einsetzbares und heute ein unverzichtbares Einsatzmittel im Ägerital zu haben. Die beiden Gemeinderäte wünschen allzeit unfallfreie Fahrt und möglichst wenige Einsätze und danken allen Feuerwehrmänner- und Frauen, die durch ihren Einsatz andere vor Schaden bewahren und in Notfällen Hilfe leisten. Der Kirchliche Segen überbrachten die beiden Pfarrer Urs Stierli und Jürg Rother. Urs Stierli, Gemeindeleiter Oberägeri, durfte dann alle Fahrzeuge, Mannschaft und Bevölkerung von einer Höhe von 27 Metern herab segnen. „Ich stand meinem Chef noch nie so nahe wie heute“, witzelte Stierli. Am Nachmittag zeigten die Feuerwehrmänner- und frauen bei zwei kleinen Einsätzen, was das neue Fahrzeug alles kann.

Wir erwarten viele Zuschauer und Unterstützung aus den Kreisen der Feuerwehr Unterägeri.